+++ buchen Sie Ihre Brasilien Unterkunft gleich hier mit booking.com - einfach, sicher, schnell +++

Brasilien Reiseführer

Die schönsten Reiseziele


Brasilien Video   ---  Fragen Sie mich  ---  Wechselkurs

Brasilien Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden

buchen mit agoda.com    ---   buchen mit booking.com

Brasilien Karte

Brasilien hat nicht zuletzt wegen seiner enormen Größe und landschaftlichen Vielfalt unglaublich viel zu bieten. Alles Sehenswerte kann man nicht besuchen und entdecken. So gilt es, gezielt zu reisen und sich nach seinen Hauptinteressen zu orientieren. Für Stippvisiten kann man natürlich unterschiedliche Ziele kombinieren, wenn man etwas mehr Zeit hat. Ein Besuch Rio de Janeiros (s. Städte) und der Küstenregion mit den teils wunderschönen Stränden gehört zur Pflicht, genauso wie der Flug nach Manaus und das Eintauchen in die faszinierende Welt Amazoniens. Tier- und Naturfreunde sollten unbedingt das Pantanal erleben. Und spektakuläre Landschaften gibt es auch in den kleineren Nationalparks wie Pico da Neblina, Iguazu oder Chapada Diamantina zu bestaunen. Wer nur Urlaub am Meer machen möchte, hat in Brasilien die Qual der Wahl. Zwischen Fortaleza und Porto Alegre gibt es unendlich viele Sandstrände, die keinen Vergleich scheuen müssen.


Manaus - Amazonien


Amazonien

So wie Rio de Janeiro ist Manaus ein Muss für jeden Brasilienbesucher. Die quirlige Millionenstadt in Mitten Amazoniens hat nicht nur als Stadt extrem viel zu bieten, sondern ist Ausgangspunkt nahezu aller Touren in den tropischen Regenwald des Amazonas.
Missionare gründeten die Siedlung Barra do Rio Negro 1660 am Zusammenfluss der mächtigen Urwaldflüsse Rio Negro und Rio Solimoes. Um 1700 war es, als Indianer den Neusiedlern vom Kautschukbaum berichteten. Damit begann die imposante Entwicklung der Stadt Manaus zur Kulturhauptstadt und reichsten Stadt Brasiliens bis weit ins 19. Jahrhundert hinein. Spuren dieser Geschichte sind überall im heutigen Manus erhalten und lebendig. Es lohnt sich, die Museen und urigen Bars der Stadt zu besuchen und mit etwas Zeit die Zeit auf sich einwirken zu lassen. In der schwülen Hitze des Regenwaldes ist dieser Vorschlag kein allzu schlechter. Anbieter - Anbieter




Ouro Preto


Im 17. Jahrhundert wurden etwa 90 Km südlich der heutigen Stadt Belo Horizonte in den Bergen Gold und Edelsteine gefunden. Es kam zu einem Goldrausch, und schnell wuchs die Goldgräberstadt Vila Rica heran. Sie wurde zu einer der wohlhabendsten Städte Brasiliens und ganz Südamerikas. Barocke Prunkbauten entstanden und sind heute gut erhalten und gepflegt zu besichtigen. Die sehenswerte und schön gelegene Stadt heisst jedoch seit ihrem Untergang im Verlauf des 19. Jahrhunderts, als sich die Goldfunde erschöpften, Ouro Preto. Sie erhielt von der UNESCO aufgrund Ihrer historischen und kulturellen Schätze den Titel des Weltkulturerbes. Theater, Museen und v.a. Kirchen sind prunkvoll ausgestattet und zeugen vom damaligen Reichtum. Ganz besonders sehenswert ist die Igreja do Nossa Senhora do Carma. Ouro Preto ist planmäßiges Ausflugsziel für Touren von Rio oder Belo Horizonte aus.


Brasilien Brasilien

Olinda


Nur wenige Kilometer nördlich von Recife liegt die Stadt Olinda. Ihre gut erhaltene und wunderschöne Altstadt ist ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Koloniale Häuser, enge Gassen und barocke Kirchen schmücken den Hügel, auf dem sie im 16. Jahrhundert als eine der ersten Städte Brasiliens errichet wurde. Ein Besuch von Recife aus ist ein unbedingtes Muss, und sei es nur für einen Kurzaufentahlt und Bummel durch die Altstadt. Da Olinda aber auh über schöne Sandstrände verfügt, kann durchaus auch ein längerer Aufenthalt schön und erholsam sein.


Petropolis


Nur knapp 70 Km nördlich von Rio de Janeiro liegt Petropolis, die alte Sommerresidenz der brasilianischen Könige. Hier auf über 800m Höhe ist das Klima angenehm und die bergige bewaldete Landschaft bezaubernd. Ein Ausflug mit Besichtigung des Königspalastes ist lohnenswert.


Pantanal Wildlife Refuge


Für Tier- und Naturfreunde gibt es kaum einen besseren Platz auf der Erde, als das Sumpf-, Gras- und Waldgebiet des Pantanal an der Grenze zu Paraguay. Über einfache Pisten kann man das Naturreservoir gut besichtigen. Hier leben die wichtigsten und bedeutendsten Wildtiere Brasiliens, sowie ein unglaubliche Vielzahl an Vögeln aller Art. Tukane, Adler, Papageien, Nashornvögel, Kolibris sind nur einige der Exoten, die man hier sicher zu sehen bekommt. Tapire, Capivaras (Wasserschweine), Gürteltiere und Jacarés (Alligatoren) kommen ebenfalls in großer Zahl vor. Pumas, Jaguare und Anacondas dagegen wird man eher nicht sehen, weiss aber von ihrer Gegenwärtigkeit. Das 230.000 Qkm große Tiefland-Sumpfgebiet ist Naturschutzgebiet, das jährlich in der Regenzeit zu zwei Dritteln unter Wasser steht. Es beherbergt mit tausenden von Tierarten die größte Tierartenvielfalt des amerikanischen Kontinents. Für Übernachtungen stehen einige Lodges innerhalb des Pantanalgebietes zur Verfügung. Das optische und akustische Erlebnis einer solchen Übernachtung in der wilden Natur zählt sicher zu den Höhepunkten einer Brasilienreise.




Iguacu (Iguazu) Wasserfälle


Auch für normale Touristen, die nicht unbedingt die Nähe zum Dschungel suchen, sind die Iguazu-Wasserfälle ein Erlebnis der besonderen Art. Eine Tagestour an die Grenze nach Argentinien lohnt sich allemal, wenn man sich im Süden Brasiliens aufhält. Die brasilianische Seite ist mit spektakulären Ausblickspunkten gut bestückt, so dass man die gewaltigen Katarakte des Rio Iguacu gut einsehen und auch akustisch erleben kann. Der Regenwaldstrom verbreitert sich kurz vor den Fällen immens und stürzt dann über Kaskaden auf einer Breite von fast drei Kilometern über knapp 300 Wasserfäle bis zu 100 Meter in die Tiefe. Damit sind die Iguazu-Fälle vielleicht die gewaltigsten Wasserfälle der Welt und stellen die Niagarafälle locker in den Schatten.


Trauminseln Ilhabela und Ilha Grande


Zu den schönsten Zielen in Brasilien und unweit von Rio oder Sao Paulo zählen die beiden tropischen Inseln Ilhabela und Ilha Grande mit ihren weissen Sandstränden, dem glasklaren blauen Meer und den saftig grünen bewaldeten Bergen. Unzählige Buchten laden v.a. Segelfreunde ein, aber vor allem kommen Ruhe suchende Strand- und Badefreunde auf ihre Kosten und finden ihr Eldorado. Schöne und auch preisgünstige Hotels, Herbergen oder Campingplätze, sowie Bars, Restaurants und Cafés schaffen eine entspannte Urlaubsatmosphäre, die nur dadurch getrübt wird, dass es bedingt durch die Nähe zu den Megametropolen an manchen Wochenenden oder zur Ferienzeit recht voll werden kann.


Ilhabela Video einblenden

Ilha Grande Video einblenden

Florianopolis Video einblenden

Florianopolis und Ilha Santa Catarina


Ilha Santa Catarina Karte

Die Großstadt und Hauptstadt des Bundesstaates Santa Catarina liegt zur Hälfte auf dem Festland, zur anderen Hälfte auf der Urlaubsinsel Santa Catarina, wobei der schönere Teil mit der malerischen Altstadt auf der Insel beheimatet ist. Die Stadt bietet alles, was eine Großstadt bieten kann und muss, wirkt aber ruhig und beschaulich. Man kann hier sein Domizil wählen und hat die großartige Insel vor den Füßen, um an jedem Tag einen anderen Traumstrand anzufahren oder sich in die bewaldete Bergwelt zurück zu ziehen. Santa Catarina ist ein Urlaubsparadies aus dem Bilderbuch. Über 40 kleine und lange Sandstrände laden Urlauber zum Sonnenbaden ein, an den Oststränden kann man exzellent surfen und kiten. Die kleinen Fischerdörfer bieten Bars und Restaurants für fast jeden Geschmack und eine ausreichende Anzahl an Hotels und Gästehäusern steht ebenfalls bereit. Beliebt ist im Norden v.a. der Praia (=Strand) de Ingleses, im Osten der Praia de Campeche und die Dünenlandschaft von Joaquina.


Die beiden Bergseen und die grüne Bergwelt der Insel sind zudem ein sehr schönes Kontrastprogramm zu einem Strandtag.


Die Traumstrände des Nordostens


Von Fortaleza bis fast hinunter nach Rio de Janairo erstrecken sich wahrlich fantastisch lange Sandstrände, die aufgrund ihrer Größe und Länge nahezu menschenleer sind. Nur an den touristischen Höhepunkten sammeln sich die Strand- und Meeresfreunde zu den Urlaubszeiten. Hier findet man alles, was das Urlauberherz höher schlagen lässt. Die Landschaften variieren zwischen großen Dünenregionen bis hin zu Kilometer langen weissen Kokospalmenstränden. Bei Maragogi und Porto de Galinhas reichen die Korallenstöcke fast bis ans Land, und man kann im seichten, warmen, türkisblauen Wasser unbegrenzt schnorcheln oder tauchen. Orte und Küsten sind noch weitgehend natürlich und nur selten mit hohen Häusern verschandelt. Das trifft auch auf andere Traumziele wie Porto Seguro und Ilhéus zu.
Wer dennoch shoppen möchte oder etwas mehr Kultur sucht, erreicht in der Nähe die Millionenstädte Fortaleza, Recife oder Salvador.


Maragogi Video einblenden

Ilhéus Grande Video einblenden

Porto Seguro Video einblenden

Spezielle Interessen wie Kitesurfen, Golfen oder Tauchen werden natürlich auch hervorragend bedient. Die Nordostküste mit ihren ständigen Winden eignet sich hervorragend zum Surfen und Kitesurfen. Ebenso die Küste im Süden bei Florianopolis.
Taucher haben eine große Wahl an Riffen und Tauchspots wie Wracks. Hier sind ebenfalls die Küsten im Nordosten erste Wahl. Lange Riffkanten liegen nahe der Küste, auch vor den großen Städten wie Recife und Natal. Schöne Tauchspots finden sich auch rund um die Inseln Ilha Grande und Ilhabela, sowie bei den als Naturpark geschützten Inseln der Fernando de Noronha-Gruppe.


Kitesurfen Video einblenden

Tauchen Video einblenden

[Youtube-Videos von BSBctc]

tropical-travel-Fotogalerien

tropical-fotos.de

Hotels mit agoda preiswert buchen

schnell den besten Flugpreis finden



die Karibik entdecken

Gesundbrunnen Kokosnuss



tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden
Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon